Mathe im Advent

Auch 2016 veranstaltete die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) wieder den mathematischen Wettbewerb „Mathe im Advent“. Dabei wird, wie in jedem Adventskalender, zwischen dem 01. und 24. Dezember täglich ein „Türchen“ geöffnet. Im Unterschied zu anderen Adventskalendern sind hier allerdings Mathematikaufgaben zu lösen, durch die ein kreativer, vom Schulstoff losgelöster Blick auf die Mathematik geworfen werden kann.

Der Adventskalender der DMV ist dabei in zwei Schwierigkeitsstufen unterteilt. Zum einen die etwas leichtere Schwierigkeitsstufe für die Klassen 4–6, zum anderen die Schwierigkeitsstufe für die Klassen 7–9. Für Interessierte, die bereits älter sind, gibt es vom DFG-Forschungszentrum „MATHEON“ einen entsprechend schwierigeren Adventskalender. Gefördert werden beide Mathematikwettbewerbe durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Aus unserer Schule wurden in diesem Jahr die Klassen R8a und R8b als offizielle Teilnehmer an dem Wettbewerb angemeldet. Die Klassen O5a und O5c schnupperten als inoffizielle Teilnehmer in den Wettbewerb hinein. Die Schülerinnen und Schüler der beiden teilnehmenden Klassen konnten die Aufgaben täglich als Aushang betrachten. Sie durften über die Aufgaben sprechen und miteinander diskutieren. Es konnte auch beobachtet werden, dass Schülerinnen und Schüler anderer Klassen sich die Aufgaben durchlasen und zum Teil auch lösten.

Am 09. Januar fand in unserer Schule die schulinterne Siegerehrung durch unsere Konrektorin Frau Kerber statt. Im 5. Jahrgang haben Melissa Werner und Lea Lippert aus der O5c gewonnen. Insgesamt gaben die beiden offiziellen 8. Teilnehmerklassen 168 Antworten ab von denen 136 bzw. 80% korrekt waren. In der Klasse R8a bearbeitete Lukas Ahrens 15 der 24 Aufgaben, gab dabei 12 richtige Antworten und wurde daher Klassensieger. Jahrgangssiegerin des Jahrgangs der 8. Klassen wurde Kaja Mehnert aus der Klasse R8b, die alle 24 Aufgaben bearbeitete und dabei 15 Aufgaben korrekt löste.

Marcel Akrami


Image Credit
Christina Schnoor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.