Titelbild Lesenacht 2017

Lesenacht 2017

Am 12. Mai hat der fünfte Jahrgang 2016/17 zusammen mit den Lehrkräften Frau Wöst, Frau Stamm, Herrn Akrami und Frau Schöning eine Lesenacht in unserer Schule veranstaltet. Vorab überlegten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam, wie sie diesen besonderen Abend gestalten wollen würden. Daraus entstand ein tolles Programm:

Am frühen Abend stürmten die Kinder gemeinsam mit ihren Familien die Schule, um ein köstliches Büffet in der Mensa aufzubauen – jeder brachte etwas mit, sodass eine großartige Vielfalt entstand. Gemeinsam aßen alle zu Abend. Doch lange waren die Schüler/innen nicht zu halten: Die Versuchung, den Pausenbereich einmal ganz für sich zu haben, war zu groß. Und so entstand kurzerhand ein spontanes Fußballspiel.

Bald darauf verabschiedeten sich die Eltern und die Lager wurden in den Klassenräumen bezogen. Eine urige Landschaft aus bunten Kissen, dicken Schlafsäcken und vielen Leselampen wurde aufgebaut.  Anschließend eröffneten die Lehrkräfte die Stationen: Neben einer Bücherkiste, aus denen sich die Schüler/innen von „Artemis Fowl“ bis zur Zoologie alles ausleihen durften, was das Herz begehrte, gab es auch einen Raum mit Gesellschaftsspielen und eine Hörbuch-Ecke. Im eigentlichen Spielzimmer versammelten sich dann letztlich die Meisten, doch wurden dort nicht nur Brettspiele mit den Lehrkräften gespielt, sondern auch gemeinsam gelesen.

Ein weiteres Highlight gab es, als die Dunkelheit hereinbrach: Die Kinder hatten ihre eigenen CDs mitgebracht, sodass eine Disco veranstaltet werden konnte. Als sich alle müde getanzt hatten, folgten drei Buchvorstellungen durch die Klassenlehrerinnen. Die Kinder durften sich aussuchen, ob sie lieber Warrior Cats (von Erin Hunter), Oberschnüffler Oswald (von Christian Bieniek), oder Das Monster vom blauen Planeten (von Cornelia Funke) hören wollten und kamen in Gruppen zusammen, denen ausgiebig vorgelesen wurde. Auch las eine Schülerin ihre selbstgeschriebene Geschichte vor.

Nach dem Vorlesen wurden die gemütlichen Schlafplätze bezogen. Dort hatten die Kinder die Gelegenheit, im Schlafsack und mit einer Taschenlampe bewaffnet ihre mitgebrachten Bücher zu lesen. Einige lauschten aber auch bis spät in die Nacht den Abenteuern von Harry Potter.

Es war ein wunderbarer Abend, an dem alle viel Spaß hatten. Die Schüler/innen haben den Lehrkräften durch ihr tolles Verhalten gezeigt, wie sehr sie die Lesenacht zu schätzen wussten. Erst als die Geisterstunde schon lange vorbei war, schliefen wir alle sehr zufrieden und glücklich ein.


Image Credit
Claudia Stamm & Verena Schöning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.