Rundenspiele 2018 – never change a running system!

Vom 19.-22.02.2018 war es wieder soweit: Die schulinternen Sportspiele, besser bekannt als „Rundenspiele“ lockten traditionell mit einem Querschnitt an Schulsportarten in die Sporthalle am Schulzentrum.  Von Montag bis Donnerstag duellierten sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 in den Sportarten Völkerball, Basketball, Handball und Volleyball. Abschluss und Highlight der Spiele war das mittlerweile bekannte und geliebte Spiel der Lehrer gegen eine Auswahl der leistungsstärksten Schülerinnen und Schüler im Volleyball. Mit diesem Mix aus Sportarten und Klassenstufen lockt das Organisationsteam rund um Jan Meinke (Fachleiter Sport) alle Jahre wieder nicht nur die Teilnehmer in die Halle, sondern auch sportbegeisterte Schülerinnen und Schuler als Zuschauer.

Es folgt die Übersicht der Platzierungen in den jeweiligen Jahrgangsstufen bzw. Sportarten:

Völkerball: Jahrgang 5 und 6

  1. Platz = O6c und O6a
  2. Platz = O6b
  3. Platz = O5c
  4. Platz = O5b
  5. PlatzO5a

Basketball: Jahrgang 7 (Mädchen)

  1. Platz = O7c
  2. Platz = O7b
  3. Platz = O7a
  4. Platz = O7c II

Fußball: Jahrgang 7 (Jungen)

  1. Platz = O7a
  2. Platz = O7b
  3. Platz = O7c II
  4. Platz = O7d
  5. Platz = O7c I

Fußball: Jahrgang 8 (Mädchen)

  1. Platz = R8a
  2. Platz = R8b II
  3. Platz = R8b I
  4. Platz = H8a/b

Basketball: Jahrgang 8 (Jungen)

  1. Platz = R8a I
  2. Platz = H8a/b II
  3. Platz = H8a/b I
  4. Platz = R8b und H8a/b III

Handball: Jahrgang 9 (Jungen)

  1. Platz = R9c
  2. Platz = R9a
  3. Platz = H9b
  4. Platz = R9b
  5. Platz = H9a

Handball: Jahrgang 9 (Mädchen)

  1. Platz = R9b
  2. Platz = R9c
  3. Platz = R9a
  4. Platz = H9b

Volleyball: Jahrgang 10

  1. Platz = H10
  2. Platz = R10a I
  3. Platz = R10b I
  4. Platz = R10b II
  5. R10a II

Handball: Jahrgang 10

  1. Platz = H10
  2. Platz = R10b
  3. Platz = R10a I
  4. Platz = R10a II

Im Anschluss führte die AG Schulmarketing ein Interview mit Herrn Poll und Herrn Meinke zum Fußballturnier durch. Collin Asendorf und Fenja Murawski überlegten sich geeignete Fragen, die von Romeo Melzer und Maik Boxhorn verschriftlicht wurden:

Interview mit Herrn Poll: Fußballturnier

Schüler: Wie kam der Organisator auf die Idee des Turniers?

Lehrkraft: Das Turnier gibt es seit einigen Jahren und wurde unter der Leitung von Herrn Meinke und Herr Nesper ins Leben gerufen. Hintergrund ist eine Kooperation zwischen verschiedenen Schulen, um einen Austausch durch den Sport zu schaffen, denn Sport verbindet.

Schüler: Wie viele Schulen haben teilgenommen und wie viele Mannschaften gab es?

Lehrkraft: Es gab insgesamt 8 Mannschaften aus 3 Schulen. Bei den Mädchen und Jungen gab es jeweils 4 Mannschaften (2 x OBS Bederkesa, 1 x OBS Cadenberge, 1 x OBS Dorum).

Schüler: War die Team-Bildung  fair?

Lehrkraft: Die Teambildung erfolgte seitens der SuS. Da sich die Teams schnell gefunden haben und es keinen Unmut darüber gab, war die Bildung der Teams fair. Die sportliche Leistungsfähigkeit kann dabei natürlich abweichen. Im Vordergrund steht allerdings der Spaß und der sportlich faire Austausch mit anderen Schulen.

Schüler: Wie waren die Regeln?

Lehrkraft: Gespielt wurde nach Hallenfußballregeln, wobei die Rückpassregel außer Kraft gesetzt wurde.

Schüler: Haben die Spieler fair gespielt? Gab es Fouls?

Lehrkraft: Es war ein sehr faires Turnier und es gab kaum Unterbrechungen aufgrund gegenseitiger Rücksichtnahme. Fouls hielten sich in Grenzen. Niemand hat absichtlich unfair gespielt oder wollte einen anderen Schüler/Schülerin verletzen.

Schüler: Wie oft haben die Mannschaften gespielt und wie lange hat ein Spieldurchlauf gedauert?

Lehrkraft: Die Spieldauer lag bei 8 Minuten + 1 Minute Wechselzeit im Anschluss. Jedes Team hat zweimal gegen die anderen Teams gespielt (Hin- und Rückrunde). Jedes Team hat dementsprechend sechs Mal gespielt.

Schüler: Was lief gut, was nicht? Würden Sie im nächsten Jahr etwas anders machen?

Lehrkraft: Gut lief die Durchführung und Organisation am Turniertag. Als weniger gut empfanden wir leider die geringe Anmeldezahl von Teams aus dem Umkreis. Eventuell können wir dies durch frühzeitige Informationsbekanntgabe per E-Mail im nächsten Jahr verbessern.

Schüler: Hat es denn allen Spaß gemacht?

Lehrkraft: Alle Teilnehmer (Lehrer, Schüler, Schiedsrichter…) hatten einen tollen Tag. Auch der Letztplatzierte nahm die Urkunde mit einem Lachen entgegen, sodass davon ausgegangen werden kann, dass es für alle Beteiligten ein freudiger Tag war.

 

Die Fachschaft Sport bedankt sich bei allen Teilnehmern, Schiedsrichtern und Organisatoren, die mit der Planung, Umsetzung und Durchführung für faire, sportliche und erfolgreiche Rundenspiele 2018 gesorgt haben.  

Die AG Schulmarketing bedankt sich für das Interview und die Fotos, die Herr Poll und Herr Meinke für die Homepage zur Verfügung gestellt haben!


Image Credit
Dank an Name, gefunden auf Flickr.